„Ich mag´s unverpackt“

Bei Carolin Kirschbaum kann man Nudeln, Mehl und Co. kaufen – ganz ohne Plastik drumherum

 

Carolin Kirschbaum mag es unverpackt. Vor einiger Zeit begann sie sich mit den Themen Lebensmittel und Zero-Waste zu beschäftigen. Dazu gehörte natürlich auch der Besuch in einem Unverpackt-Laden. „Das Einkaufen dort hat mich sofort begeistert. Die Atmosphäre war so gemütlich und entschleunigend, dass ich ganz die Zeit vergaß und mich Stundenlang dort aufhielt“, sagt die Lüdinghauserin.

Viele Lebensmittel haben bereits eine natürliche Verpackung

Sie machte ein Praktikum bei „Tante Olga“ (Unverpackt-Laden in Köln) und hat jetzt ihren eigenen Unverpackt-Laden in Lüdinghausen eröffnet: „Ich mag´s unverpackt“ an der kleinen Münsterstraße 5. „Uns ist es wichtig, den Verbrauch von Plastikverpackungen zu reduzieren. In unserem Laden kann man deshalb frei von Plastik und unnötigen Verpackungsmaterialien nach Herzenslust einkaufen. Viele Lebensmittel haben bereits eine natürliche Verpackung, und für alles andere gibt es ganz tolle wiederverwendbare Möglichkeiten“, sagt Carolin Kirschbaum.

Glas, Tuppeware oder Beutel mitbringen

Seit dem 14. Oktober ist „Ich mag´s unverpackt“ geöffnet. Im Angebot: Trockene Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Bohnen, Linsen, Nüsse, Mehle, Gewürze, etc.. „Alles, was ich hier verkaufe ist, ist so regional, wie es überhaupt geht“, betont sie. Und so funktioniert´s: Man bringt ein Glas, eine Tupperschüssel oder auch Stoffbeutel mit, wiegt diese an der Waage und notiert das Gewicht. Nach dem Befüllen wird an der Kasse noch mal gewogen und das Leergewicht abgezogen. Man bezahlt dann also nur, was drin ist. „Für die trockenen Lebensmittel eignen sich die Stoffbeutel am besten, weil sie gut zu transportieren sind“, sagt Carolin Kirschbaum. Die gibt´s auch bei ihr im Laden. Außerdem Reinigungmittel zum Abfüllen, Hygieneartikel wie Seifen, Shampoos, Deo, Duschgel, Bodylotion, Zahnpasta, Toilettenpapier, Zahnbürsten oder Rasierer, Obstnetze und Einkaufsbeutel, Proviantdosen und Schüsseln.

Bio-Zertifizierung

„Darüber hinaus biete ich Abschminkpads und Mund- und Nasenmasken an, die eine gute Freundin von mir näht“, so Carolin Kirschbaum. Als frische Lebensmittel gibt´s Brot, Brötchen, Eier und Marmeladen. Damit habe sie erst Mal ein Grundsortiment. „Ich schaue, was nachgefragt wird, und erweitere dann.“ Ein Obst- und Gemüsesortiment sei in Planung. Dafür müsse sie aber erst den geeigneten Biobauern finden. Im nächsten Jahr stehe außerdem noch die Bio-Zertifizierung an. Nadine Wenge

 

Ich mag´s unverpackt, Münsterstraße 5, 59348 Lüdinghausen, www.ich-mags-unverpackt.de

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-13 und 14.30 bis 18.30 Uhr, Sa 9-15 Uhr